Steinbeisser

Kommentare Butt/Unimog/Trailer Gespann

Recommended Posts

Man äh. Du machst aber auch Sachen mit mir. Erst fixt du mich mit Schrauben an, dann Dachfenster, Luken, Kreisel.......... und jetzt brauch ich unbedingt auch so eine Klappe um mit ruhigem Gewissen weiter leben zu können. 

Solche Bauberichte sind echt Gift für mich, besonders wenn so ein Modell schon seinen Weg zu mir gefunden hat. 

Share this post


Link to post

Gegen das Gift gibt es die Medizin rezepfrei, aber nur für Privatpatienten mit Vorkasse, bei Harztec Modellbau. Einfach auf meine Bestellung berufen, Vergrößerungsfaktor 2,55

Viel Spaß beim verarbeiten des Gegengiftes.

Der liefert übrigens ganz schnell, da mußt du gar nicht lange leiden!

Share this post


Link to post

Danke dir, dann werde ich den Medizinschrank mal wieder auffüllen

Share this post


Link to post

Bin zur Zeit jeden Tag am Medizin schlucken. So langsam zeigen sich erste Erfolge. Hecht ist für den Winter/Frühjahr geplant aber auf meine Planungen kann man sich nicht verlassen. Nun ja, ich hab ja auch keine Jahreszahl genannt.

  • Like 1

Share this post


Link to post

:ohno:noch ein ooohhh Männe!!

Das macht Hunger auf ne andere Klappe :mrgreen:8-)

Geht mir nicht ausm Kopf, vielleicht, oder vielleicht sicher, sollte ich an der Thordur doch auch die anderen Klappen ranbauen..... Den Tipp wo ich das kriege habe ich ja schon von Dir!

Gruss

Chris

Share this post


Link to post

Bei der Thordur wird das spannend, weil dort zwei Jets verbaut sind. Da der GraupnerJet aber eine größere Ausströmdüse als der Kehrer Jet hat, wirst du den Skalierfaktor kleiner wählen können damit die nebeneinander passen. Gib mir mal den Abstand der Jets von Mitte zu Mitte an, dann kann ich dir ausmessen ob es geht.

Share this post


Link to post

Die Breite der Umkehrklappe beträgt 88 mm bei einem Skalierfaktor von 2,55 auf das 1:25-Original von Harztec. Der Durchlaß innen ist groß genug, selbst bei Vollgas spritzt kaum etwas daneben. Nur hebt sich die Butt dabei hinten dann soweit aus dem Wasser, dass der Wassereinlaß unter dem Boot anfängt Luft zu saugen.

Der Fahrbetrieb auf dm Video hatte übrigens nur max. 25% Gas.

Also Power genug!

Für mögliche Nachbauer noch ein Tipp, das Material lässt sich super schleifen, aber schlecht Bohren, es platzt sehr schnell auseinander. Also lieber Fräsen als Bohren.

Daher auch meine PS-Verstärkungen an den Holmen:mrgreen:

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden schrieb Steinbeisser:

Bei der Thordur wird das spannend, weil dort zwei Jets verbaut sind. Da der GraupnerJet aber eine größere Ausströmdüse als der Kehrer Jet hat, wirst du den Skalierfaktor kleiner wählen können damit die nebeneinander passen. Gib mir mal den Abstand der Jets von Mitte zu Mitte an, dann kann ich dir ausmessen ob es geht.

Mitte-mitte waren das 55mm.

Danke schon mal

Share this post


Link to post
vor 52 Minuten schrieb Chris DA:

Mitte-mitte waren das 55mm.

Das wird eng.

Du könntest aber die beiden inneren Ausleger um je 16 mm kürzen und miteinander verkleben/verbinden so daß beide, egal wie du lenkst nur unter das Boot nach vorne strahlen.

Steuern wird dann nur der äußere Strahl, der gemeinsame mittlere unterstützt nur den Schub. Das wird sicher funktionieren.

Der mögliche Seitenschub ist bei mir jetzt schon mit einem Jet gewaltig!

Share this post


Link to post

Sieht alles super aus! Da juckts mich doch in den Fingern, auch meine Zander noch einmal in die Werft zu schicken (allerdings kann das aufgrund anderer Projekte lange Wartezeiten bedeuten) ...

Share this post


Link to post

Ich würde es aber trotzdem machen. Das Detail hat sich wirklich gelohnt.

Ob Harztec allerdings die Vorlage bei häufigerer Nachfrage gleich verändern könnte wage ich zu bezweifeln, wäre aber vielleicht mal eine Anfrage wert.

Zum Glück ist das Teil so beschaffen, dass an den entscheidenen Stellen Material abgetragen und nicht gespachtelt werden muß.

 

Hier ist mal ein Link zu der Variante von Häger Modellbau für den Kehrer Jet:

http://www.modellbau-haeger.de/Boddenboote/Jetumruestung/Jet-Umruestung.html

Share this post


Link to post

Hallo,

habe mit Thorsten Harzmeier (Harztec) schon gesprochen, wir könnten die Umkehrklappe gerne anpassen für das Graupner Boddenboot. So muss das später keiner mehr umbauen. Ich bräuchte zum ändern nur ein paar Infos, gerne PN an mich.

 

P.S. mir stehen die Tränen in den Augen.... Mein Hecht wurde beim letzten Schowfahren komplett zerstört. Form für einen neuen Hecht habe ich schon erstellt, leider habe ich bei zwei Rümpfen immer wieder Fehler gehabt. Ist also noch ein langer Weg bis mein Gespann wieder vollzählig ist.

 

Gruß

Lars

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 14 Stunden schrieb larsen99:

habe mit Thorsten Harzmeier (Harztec) schon gesprochen, wir könnten die Umkehrklappe gerne anpassen für das Graupner Boddenboot. So muss das später keiner mehr umbauen. Ich bräuchte zum ändern nur ein paar Infos, gerne PN an mich.

 

P.S. mir stehen die Tränen in den Augen.... Mein Hecht wurde beim letzten Schowfahren komplett zerstört. Form für einen neuen Hecht habe ich schon erstellt, leider habe ich bei zwei Rümpfen immer wieder Fehler gehabt. Ist also noch ein langer Weg bis mein Gespann wieder vollzählig ist.

 

Gruß

Lars

Bei einer Graupner-adaptierten Umkehrklappe wäre ich auch dabei! Welche Infos werden denn benötigt?

Und mein Beileid für den Verlust Deiner hecht! Wie ist das denn passiert?

Gruß, Kai

Share this post


Link to post

Die Umkehrklappe ist nur geringfügig geändert worden. Ich mache heute abend mal ein paar Fotos mit Bemaßungen der Änderungen der Klappe sowie der Halterung.

Ich stelle die Fotos hier ein.

Alternativ kann ich auch das Original an Harztec schicken, wenn ich es zeitnah zurüch bekommen kann.

Ich habe es momentan sowieso ausgebaut, weil es grundiert wurde. Der Endlack ist noch nicht drauf.

Da das Material recht spröde ist, wäre es eine Überlegung wert es aus einem anderen Kunststoff zu drucken. Mir sind nämlich die Bohrungen für die Aufnahme bei Belastung gebrochen. Daher die PS-Verstäkungen beidseitig auf den Auslegern.

Share this post


Link to post
Posted (edited)

Hallo Kai,

Ich denke Steinbeisser kann mir alle nötigen Daten liefern die ich brauche. Ja das mit dem Unfall ist wirklich dumm gelaufen, ich will da auch nicht weiter drauf eingehen.... gab es genug streit drum. Nur soviel ein Rennboot Mono ca. 1m lang ist bei sehr schneller fahrt durch meinen Bug gebrettert. Gab nur nen Knall und alles sank zum Grund, gut das es im Freibad war so konnte man alles bergen.

Gruß Lars

 

 

Hallo Steinbeisser,

ich warte mal deine Fotos ab und gucke ob ich das so umzeichnen kann, sonst schickst du die Klappe ich ändere das und schicke sie gleich wieder zurück. Ich werde das so planen das eine Epoxiplatte eingestzt würd, dann sollten die Probleme weg sein. Vielen Dank das du das unterstützt. Schick mir mal bitte auch Fotos vom Graupne Ausgang Düse mit bemaßung. Dann gucke ich mal wie das mit einem Kehrer hinhaut ob man ds auch hinbekommt. Ich selber werde die Tage mal mit einem Fehlrupf einen Aufbau machen und einen neuen Jet testen 25er. Gucken was da so geht. Hatte den Jet schon in einem RIP drin da lief er ganz gut.

GrußLars
 

 

 

 

IMG_9305.JPG

IMG_9311.JPG

Edited by larsen99

Share this post


Link to post

 

Die Bilder tun weh!!!

 

Hier sind auf die schnelle ein paar Bilder mit Maßen, Skalierfaktor zu dem kleineren Original war 2,55-fach.

Ich hoffe ihr kommt damit klar, sonst fragen. Heute abend bin ich aber erstmal nicht erreichbar.

Viel Erfolg beim Umbau.

( Ich würde mich freuen den Prototyp dafür in Empfang nehmen zu dürfen )

DSC02037.thumb.jpg.6ba9b14dde3a9f57849fd60fc7b153ff.jpgDSC02038.thumb.jpg.42a535152a7629702731a3dec9e84047.jpgDSC02039.thumb.jpg.8f4dddd66b380328f20a708966d91d05.jpgDSC02040.thumb.jpg.00f89722a99d58279eedd91b67c58e63.jpgDSC02041.thumb.jpg.df03b7cb01fc3021eabc6239bd902c5c.jpgDSC02065.thumb.jpg.7e0d71fc5b56b63b6a8a980fbab7f3ec.jpgDSC02066.thumb.jpg.480c50acbe7a6656401493c3c62365a2.jpgDSC02067.thumb.jpg.20b93ac2f37695d1ff194f0f4c5f0ac1.jpgDSC02068.thumb.jpg.71db8b064dadd64704ac9362638e6b3b.jpgDSC02069.thumb.jpg.47dd58ec3a74bf5070b47547805f4df5.jpgDSC02070.thumb.jpg.bdef2e458e2179c81037da3399cfe82d.jpgDSC02071.thumb.jpg.4bc4951666a557ceb290296fb9b02bdf.jpgDSC02072.thumb.jpg.2f38846f5561dd8a976eeec42dde97fc.jpgDSC02073.thumb.jpg.512a9c783f6e12ccf4ee235a71136faa.jpgDSC02074.thumb.jpg.11711414e08df7f694921585191bc5d7.jpgDSC02075.thumb.jpg.79cfd294a644bcfeba8a810094494b9e.jpgDSC02076.thumb.jpg.8ad562b63d9f31a180951bff5de68f2f.jpgDSC02077.thumb.jpg.48cdd000c061d9e7e629787c7b2d0431.jpgDSC02078.thumb.jpg.4f877b51c4a058c75f2ed8361213c118.jpgDSC02079.thumb.jpg.68a56d839f179facb7bf6349eda049f9.jpgDSC02080.thumb.jpg.3ee11df9185909d2bd947e6f9833baa0.jpgDSC02081.thumb.jpg.6dc6f41a6b4744c8e58af15ff3b838e7.jpgDSC02082.thumb.jpg.f947f11e72752cebdf620bec876d1361.jpgDSC02083.thumb.jpg.403e0af9e0f4d9330713cf1fbbb8ebf8.jpgDSC02084.thumb.jpg.7b74f493e11c1cb651badbf9d763db61.jpgDSC02085.thumb.jpg.39acadcd7d99a424eb693e0c4c5aa3e4.jpgDSC02086.thumb.jpg.af7da032b9c27b4d99e4850bb949f697.jpgDSC02087.thumb.jpg.f259766193db631510755aca0f9684c5.jpgDSC02088.thumb.jpg.5e69c530afd2e22618c58dd41129303f.jpg

Share this post


Link to post

Danke, damit sollte eigentlich alles klar sein. Klappe habe ich, bzw Udo, direkt zusammen mit unseren Jets fürs Köbke Beiboot mit bestellt. Sollte dann im Laufe der nächsten Woche eintrudeln. 

Auaha, die Bilder tun echt weh, wie ist das denn passiert?

Share this post


Link to post

O weh.

So was ähnliches ist mir auch mal passiert. Hatte die Vegesack (Beiboot der Adolph Bermpohl) zum ersten Mal im Wasser, noch ohne den leuchtroten Aufbau. Einmal nicht hingesehen und ein Schnellboot ist drübergebrettert. Weg war sie.

Hast Du wenigstens Schadenersatz erhalten?

Gruß, Kai

Share this post


Link to post

Wichtig ist übrigens die leichte Aussparung am Steuerbord-Träger, Bild 16+17, damit die Lenkung funktioniert. Das merkt man sonst erst wenn mann versucht die Klappe bei seitlich gestellter Düse zu bewegen.

Zum Testen empfiehlt es sich die Servogeschwindigkeit der Umkehrklappe auf das Minimum einzustellen, zumindest falls die Funke das kann.

Share this post


Link to post

Auch das sollte anhand deiner bebilderten Anleitung machbar sein. Ich werde mich einfach Bild für Bild "durch schleifen".  Bisher habe ich die Erfahrung gemacht, das sich gedruckte Teile sehr gut schleifen lassen aber beim sägen oder bohren ist Vorsicht geboten. Es bricht schneller als man denkt und der Riss geht dann leider auch durch.  

  • Like 1

Share this post


Link to post

Gucke ich mir die Tage alles an und versuche es in die Zeichnun zu übertragen, melde mich wenn ich Fragen habe. Vielen Dank für die Infos.

 

Gruß

Lars

  • Like 1

Share this post


Link to post

Hallo,

gibt es hier etwas Neues? ;-)

Ich habe immer noch Interesse...

Gruß, Kai

Edited by lab

Share this post


Link to post

Da bin ich aber ausgesprochen positiv überrascht. An meinem Hecht ist ja noch die alte Klappe angebaut, das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Das wird wohl nicht nur an der Klappe liegen, sondern auch am Kreisel. Beides ist inzwischen bei mir eingetroffen. Herbst und Winter kann also kommen. 

Share this post


Link to post

Der Kreisel hat mit der Wendigkeit nicht zu tun, der wirkt nur bei Geradeausfahrt vorwärts wenn NICHT gelenkt wird. Sonst würde der ja jeglicher Lenkung entgegenwirken.

Das hier liegt ausschließlich an der Umkehrklappe.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now