Ümminger Kapitän

Kommentare zum Baubericht GS Neuwerk in 1:50

606 posts in this topic

So einen Schlauchhalter in 1:50 könnte ich glatt für meinen "Neptun" brauchen. Bisher hängt der Draht, der den Schlauch darstellen soll, einfach über einem Haken.

Share this post


Link to post

Aufbauten gefräst, Kleinteile aus dem Drucker. Da fehlt dann ja wirklich nicht mehr viel zu einem Bausatz. Warum denn nicht?

Share this post


Link to post

Irgendwann komme ich dazu. Muss ja nur noch maximal 17 Jahre arbeiten.

Jo, das Ende ist in Sicht... ;)

Share this post


Link to post

Dann warte ich auf die Kettennuss mit Bremse, Kaffeemaschine und den Löffel.

 

Mattes

Share this post


Link to post

OK, du hast nicht alle Tassen im Schrank aber damit bist du ja hier in guter Gesellschaft.

Das wird ja nun doch immer mehr zu einem kompletten Bausatz. Ich melde dann schon mal Interesse an, lass dir aber noch ein paar Jährchen Zeit. 

Share this post


Link to post

Na ja, bis auf den Rumpf, der kommt immer noch aus Kiel.

Oder wir formen meinen geänderten ab und lassen Robert was hübsches daraus machen.

Share this post


Link to post

Gott sei dank er hat auf mich gehört :that:, wie du schon sagtes später hättes du dich geärgert.

Aber mir will der gedanke mit dem Rückbauen auch nicht aus dem Kopf.

Glückwunsch zu deiner Entscheidung

 

 

Share this post


Link to post

Lattenschuss? Nö, schließlich heißt das Modellbauer und nicht -fertigsteller. Aber wenn dann die Aufbauten in so einigen Jährchen fertig sind, ist der Kapitano bestimmt nicht mehr mit dem Rumpf zufrieden. Aber bis dahin ist 3D-Druck noch besser geworden und er lässt sich das Teil mit maßstäblichen Spantabständen und Plankendicke neu drucken. Dann kann er auch den Seeschlag am Bug darstellen. Und wenn er bis dahin auch noch das parametrische Zeichnen im CAD drauf hat, kann er San Felipe ja das Modell in verschiedenen Betriebsjahren und Ausbaustufen anbieten.;)
Ich frage mich nur, was er bis dahin fährt - Holzkompatibel ist er ja nicht wie wir von seiner 15.2. vor Ostern wissen..

3 people like this

Share this post


Link to post

Posted (edited)

Ich melde mich auf jeden Fall schon mal für das eine oder andere Teil an,da hätte ich durchaus Interesse.Den ganzen Aufbau hatte ich mir ja vom Menno gegönnt.Wenn ich den mal kaputtgefahren habe,ja Ümmi-dann gerne.Und kaputtfahren schaffe ich,ist auch ne Frage der Zeit.Muss aber den Kahn erstmal ans laufen bringen.Und dazu hätte ich mal eine andere Frage.So einen Pumpjet als 3D Druck.Würde das Sinn machen.Direkt nach Schottel Plan.Hält das Material den Druck aus?Lagerschalen für Kugel-oder Gleitlager dürften gedruckt ja optimal passen.Und Gummi Dichtringe kann man auch direkt vorsehen.Das ganze reversibel zum öffnen für die Wartung.An sowas im Bereich von ca.8-10cm. Durchmesser wäre ich auf jeden Fall sehr,sehr interessiert.

Edited by Sandhoud

Share this post


Link to post

Des SPJ habe ich nicht als 3D Datei. Du kannst aber gerne die 2D Zeichnung von meinem SPJ bekommen. Dann brauchst du nur noch einen Dreher.

Der ist aber sowas von zwischen 80 und 100cm. Genau 90cm.

Share this post


Link to post

Würde ich mir den PJ auf jeden Fall mal anschauen. Wie ich dann baue, kann ich dann entscheiden. Ich hatte diese 3D artige Schnittzeichnung im Kopf, die es bei Schottel auf der Seite mal in diesem Pumpjet Book gab. Bei den Schottelantrieben hinten tendiere ich mittlerweile auch zu komplettem Neubau. Durch meine Seabex Antriebe habe ich ja schon minimal Bau Know-how gesammelt. Falls ihr bald den Aufbau fräst, hätte ich eine Frage . Könntet ihr mir diesen oberen Korb, aus dem der Mast hervorgeht, also der mit den Langlöchern, einmal aus Fr4 mitfräsen. An den gedruckten Fensterrahmen hätte ich Interesse, wenn sie zu meiner Materialstärke passen. 

Share this post


Link to post

Die hier?

A+eUXjBK6yWjwAAAABJRU5ErkJgggA=

Können wir mit machen, ich habe sie allerdings schon als Ätzteil.

Die Bullaugen für den Aufbau sind für 0,5mm Wandstärke ausgelegt.

Den Bullaugen vom Rumpf ist es egal, die kommen von außen rein.

Share this post


Link to post

Genau diese Teile meine ich.Ich habe sie ja aus Kunststoff.Wollte aber was zum Löten,da ich die Rohre für den Mast auch in die Bodenplatte einlöten möchte.Mein Aufbau hat eine Stärke von 1,5mm.Da wird vom Fenster nicht mehr viel rausschauen.oder ich feile den hinteren Rand,der als Anschlag dient,ab..

Share this post


Link to post

WTF, 1,5mm?

Da wird die Brüstung da oben ja zur Panzerung mit 75mm Wandstärke im Original. Respekt.

Share this post


Link to post

Hallo Ümmi,
seit mehreren Jahren bin ich im Forum, aber so gut wie gar nicht aktiv.
Ich habe soeben gesehen, das Du den Aufbau komplett gezeichnet hast.
Leider etwas zu spät.

Wenn Du Inventor Dateien öffnen kannst, hätte ich Dir auch meine Zeichnung zukommen lassen können.
Solltest Du trotzdem Interesse haben, dann melde dich doch kurz.

Schöne Grüße aus Wuppertal

Berni

Aufbau komplett.iam

1 person likes this

Share this post


Link to post

Celavie, oder wie der Franzose sagt.

Weder Fusion360 (Obwohl auch von Autodesk), noch Rhino kann Inventordateien öffnen. FreeCad erwähne ich gar nicht erst, das geht eh nicht.

Share this post


Link to post

Oh, FreeCad kann mehr als gedacht.

Kannst du in Inventor V2.1 konvertieren? (*.iv)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now