Ümminger Kapitän

Kommentare zum Baubericht GS Neuwerk in 1:50

586 posts in this topic

Hallo Andreas,

wird ja was ganz exactes. Gelaserte Rumpföffnungen , boh ey.

 

Na hoffentlich ist die auch ganz artig am Platz am 4.

 

Freu mich schon.

 

Gruß

Günter

Share this post


Link to post

Jo, vielleicht geht das so, wie diese Woche.

Von Sonntag Mittag bis gestern Abend in Cux gewesen.

 

Dann hätten wir alle Zeit der Welt.

Share this post


Link to post

Rosten nicht aber brünieren. Sieht sehr schön alt aus. Je nach Dauer des Brünierbades sieht es leicht gebräunt bis fast durchgerostet aus. Da das Material Wasser und den Elementen ausgesetzt ist, wird in 4 Schritten brüniert. Danach sieht es alt aus, ist aber neu und imprägniert.

Jetzt hast du aber schon das Holz da eingebaut.

Share this post


Link to post

Keinen Schimmer, ich werds mal testen. In 15 min melde ich mich dann noch mal.

 

Auf dem Foto siehst du schon mal ganz gut den Unterschied zwischen kurz duchgezogen und länger gebadet

Edited by San Felipe

Share this post


Link to post

Das eine Ende der Planke mal in die Lösung getaucht.

Sieht ein wenig dunkler aus, ist aber jetzt auch noch feucht.

Scheint dem Holz wenig anhaben zu können. Es fühlt sich aber glatter an. Das mag jetzt natürlich daran liegen, das es noch durchfeuchtet ist.

 

Ich sehe da aber auch noch ein anderes Problem. Diese Suppe ist nicht billig. Wenn du nun so grosse Platten baden willst, brauchst du ja mehrere Liter. Nur die T-Träger könntest du in einem an einem Ende verschlossenen Schlauch oder einer schmalen Rinne brünieren.

Share this post


Link to post

Du setzt ja alles daran, dass es diesmal keine 18 Jahre dauert! :that:

 

Was willst du da rosten lassen? Die Profile sind doch im Original hellgrau oder so gestrichen und sehen für ein Arbeitsdeck auch noch ganz gut aus. Hier und da ein klein wenig Rost aber dafür brauchst du nichts tauchen oder so, das kannst du mit üblichen Alterungsmethoden hinkriegen.

Share this post


Link to post

Zum Thema Alterung gibt es eien schönen Artikel in der aktuellen ModellWerft. Ist von Lukas, auch hier im Forum, geschrieben.

 

Matthais

Share this post


Link to post

... und nicht gealtert sieht das dann so ähnlich aus.

 

post-5309-1419862033,9188_thumb.jpg

 

Ümmi, dein Tempo macht mir aber irgendwie Angst.

Share this post


Link to post

Nenene, nix hellgrau, total am rotten.

 

Neuwerk_0043.jpg

 

Copyright bei Lütjeoog und/oder Kellerassel, ich weis nicht welches Bild von wem ist

Neuwerk_0042.jpg

Share this post


Link to post

Was ist denn da passiert? Im März dieses Jahr sah das ganz anders aus...

 

Copyright by Arno, der hat davon die schöneren Fotos gemacht.

post-3095-1419862034,334_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Dann haben die das zwischenzeitlich erneuert, die Bilder sind auf jeden Fall älter.

 

Na, mal sehen, bin ja bald an Bord.

Share this post


Link to post

Hallo,

nun genau sowas ist das Problem, wenn man viele Fotos aus unterschiedlichen Zeiträumen hat. Die Schiffe werden ständig umgebaut und nachgearbeitet.

Ich bemühe mich stets möglichst viele Fotos zeitnah zu machen und dann genau diesen Stand zu bauen.

 

Gruß

Günter

Share this post


Link to post

Mensch Ümmi,

du bist ja zu einem Neu-Werker :D mutiert.

 

Indienststellung dann auf UT ?

Oder schon zum Abschippern ?

 

 

Gruß

Günter

Share this post


Link to post

Hallo!

Ein sehr schönes Arbeitsdeck. Und ich weiss auch schon, wo es hingehört. Beim stöbern auf meiner Festplatte sind mir nämlich Bilder von Dortmund 2011 in die Finger gefallen - guckst Du

post-4395-1419862040,8005_thumb.jpg

post-4395-1419862040,8736_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Na das schaut ja cool aus.

Noch ein Tipp zum Pumpjet. Du musst eine Entlüftungsbohrung einbringen. Sonst füllt er sich nicht mit Wasser.

 

Gruß

Günter

Share this post


Link to post

Soso, da ist also wieder mal jemand dem Virus "Pumpjet" verfallen...:mrgreen:

Ist schon ein schönes Spielzeug, an dem man immer wieder was zu basteln findet. Aber das manövrieren damit macht schon außerordentlich viel Spaß.

 

Mit der Entlüftungsöffnung hat Günter allerdings Recht, die ist wohl unumgänglich, wenn die Schraube nicht ganz tief unten ist und irgendwie schon mal Wasser schluckt. In diesem Fall würde der Schraubendruck den Pumpjet von alleine füllen. So wie du allerdings die Schraube angeordnet hast, wird der Hydrostatische Druck wohl kaum ausreichen, damit das Wasser bis zur Schraube steigt.

Außerdem bekommst du bei dieser Konstruktion Probleme mit der Entlüftungsöffnung, ich hab das ein bisschen anders gelöst. Ich würde dir folgende Änderung vorschlagen:

Der Topf mit der Rundung oben, den du komplett mitdrehst, den hab ich gleich als äußere Hülle genommen und fest in den Rumpf eingeklebt. Bei mir dreht sich nur die Platte mit den Auslassöffnungen unten sowie darauf befestigt dieser Dom, durch den das Wasser noch oben bepumpt wird. Damit kann ich problemlos eine feststehende Entlüftungsöffnung einbauen.

Das wäre evtl. auch für dich noch eine Überlegung. Außerdem hast du dann nicht so viel Reibung zwischen innerem und äußerem "Topf".

Share this post


Link to post
Mit Hilfe von Fotos und einem Datenblatt des Herstellers ist auch bereits der David für das FRB auf Papier, bzw. Datei entstanden.

Tu mir doch den Gefallen und mach ein t aus dem zweiten d. :bäh:

 

Das Holzdeck macht ja echt einiges her! Bin gespannt, wie das nach dem "scratch brushing" aussieht (Alterung muss immer mit toll klingenden englischen Begriffen benannt werden, damit sich bloß kein anderer Modellbauer rantraut).

Edited by seegurke

Share this post


Link to post

Moin

 

Wenn ich mir das so anschaue, hat dich wohl echt der Virus gepackt :D

 

 

Auf dem letzten Foto ... links die Rückwand, ist die wellig oder scheint das auf dem Foto nur so?

Share this post


Link to post

Hi Andreas

 

Du baust Deine Deck-Aufbauten aus Cu-beschichteten Platten. Mache ich auch oft, ist eine gute Sache.

 

Dazu noch ein Tip:

 

In den Wänden (Innenseite Kabinen) lege ich jeweils Leiterbahnen an und ätze die Platten dann. Dann kanst Du die Verkabelung zu verstecken und man sieht die Leiterbahnen nach dem lackieren nicht mehr. Bei den Uebergangs-Stellen horizontal/vertikal löte ich dann einen kurzen Draht ein, damit durch Ausdehnung die Lötstelle nicht zerrissen wird. So kann auch eine Deckenleuchte gut angeschlossen werden (Leiterbahnen und eine SMD-LED auflöten. Lampen-Verkleidung darüber und fertig.

 

Funktioniert in der Praxis. Leider habe ich im Moment keine Bilder davon, glaube aber, es kommt auch so rüber :mrgreen::mrgreen:

Share this post


Link to post

Moin Ümmi,

 

toll, wenn du aber weiterhin so ein Tempo vorlegst, bekommst du Probleme mit deiner Zeitplanung.

Es ist doch wieder eine Bauzeit von 18 Jahren angesetzt und was machst du dann in den letzten Jahren???? :that:

Share this post


Link to post
links die Rückwand, ist die wellig oder scheint das auf dem Foto nur so?

 

Das scheint nur so. Da war, und ist hoffentlich, alles gerade

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now