JojoElbe

Kommentare zu Wilma Sikorski - Seenotretter 9,5 m Klasse V2 von Graupner

Recommended Posts

Hi Jens,

ich bin mal davon ausgegangen, dass das Set vom Baukasten vielleicht zusammenpasst, die Wilma V2 sollte auch nur normal schnell fahren.

Somit vielleicht eher 'blindes Vertrauen' als Unwissenheit. Wie gesagt, am Anfang wollte ich doch nur den Bausatz bauen....  Zum Motor gibt's im Bausatz keine Daten, auch auf dem Motor nicht und die Schraube ist aus dem Bausatz... Welle läuft frei.

Hab an meiner alten verhunzten Wilma den 400er und einen zweiten Rumpf mit 500er Speed, nur Kühlrippen + Luftkühlung, wegen der Drehzahl aber eine 2er 'Rennschraube'.  Mit 500er eindeutig zu schnell, aber cool.... solange man nicht mit Vollgas in die Kurve geht...

VG Joerg

Share this post


Link to post

MoinMoin Joerg,

rauchender Motor? Gar nicht gut... Hatte ich 2x bei meiner Maria - war dann jeweils ein neuer Motor fällig. Umstellung auf eine kleinere Schraube schaffte Abhilfe. Probier's mal mit einer kleineren Schraube. Mein Bruder hat seinerzeit eine 25er statt der vorgesehenen eingebaut um den Stromverbrauch in den Griff zu kriegen. Mit Erfolg.

Und ja, Rennschraube haben fast alle meiner Boote außer der Bock und der Boulogne Etaples. Aber auch hier habe ich eine deutlich kleinere Schraube als vorgesehen drin.

Servus,
Christian

Share this post


Link to post

Hi Christian,

die Originalschraube ist gar nicht so groß, kommt mir passend vor, aber passt wahrscheinlich wirklich nicht zum Motor.

Bei meiner Lübeck hab ich auch eine 40er statt der 50er dran, schnell genug und immer noch Reserve falls mal zuviel Gegenstrom ist -- und da ist kein 'Speed' Motor drin. Die 50er kam mir einfach viel zu groß vor.

Motor und Schraube werden definitiv ausgetauscht, ebenso der Regler.

LG

Joerg

Share this post


Link to post

@JojoElbe

Das war allgemein gesprochen, wollte dir da nicht zu nahe treten. Aber das mit den Baukastenempfehlungen

ist manchmal schon so ne Sache. Da gibt es immer wieder schon selsame Empfehlungen. Aber Fakt ist leider

dass diese Blechmotoren extrem Temeratur empfindlich sind. Wie gesagt, minimum ist ne Wasserkühlung, 

eine Kühlung per Alurippen oder Lüfter sind nicht ausreichend. Sowas funktioniert im Car Bereich, da hier der 

Motor und aufgesetzte Kühlkörper im Luftstrom liegen. In einem Boot hast du einen geschlossenen Körper. 

Share this post


Link to post

MoinMoin Joerg,

vor 7 Stunden, JojoElbe schrieb:

hab' den Motor für 3min direkt an einen 7,2V Akku angeschlossen, durchgehender Ton und kein Rauch aber sehr hochtourig.

ich denke es liegt daran dass die mitgelieferte Schraube einen zu hohen Wasserwiderstand verursacht. Die Hersteller liefern gerne ab Werk eine Schiffsschraube mit, die der Größe des Originals entspricht. Im Regelfall sind diese Schrauben in Bezug auf den Modellmotor zu groß. Faustregel bei Bürstenmotoren ist Schraubendurchmesser maximal Motordurchmesser. Und selbst diese Regel ist oft noch zu großzügig was die maximale Schraubengröße betrifft.

Bei meinen eigenen Schiffen mit Bürstenmotor liege ich mit der Schraubengröße im Schnitt 5 - 10 mm unter dem Motordurchmesser. Bis auf die Bock, die auf Brushless fährt, haben alle meine Schiffe eine Schiffsschraube, deren Durchmesser mindestens 5 mm unter der des Motors liegt. Seitdem ist mir kein Motor mehr durchgebrutzelt ;)

Persönlich würde ich bei der Wilma auf eine 25er Dreiblatt runtergehen. Bei der Wilma 1 meines Bruders hat es geholfen.

Viele Grüße,

Christian

Von Moderator Steinbeisser bearbeitet

Verschoben.

Bitte in den Kommentarbericht schreiben.

Share this post


Link to post

Hallo....

 

gebe Christian da zum Teil Recht......ein wichtige Größe neben des Durchmessers, ist die

Steigung des Props.....bei gleicher Größe und zunehmender Steigung mehr Widerstand

und somit muss der Motor mehr leisten, um es mal ganz banal darzustellen. 

Share this post


Link to post

Nachtrag.....nur mal so zum Vergleich/Anhaltspunkt.

In meinem Springer Tug habe ich einen 2830 Outrunner mit 750KV verbaut.

läuft.....und der hat mehr als das doppelte Gewicht als das 9,5m Modell. Nur da das Seenotrettungsboot

ja ein Halbgleiter ist, würde ich hier ein Motor mit mehr KV einbauen....emtsprechen eben auch der Nennspannung.

Share this post


Link to post

Moin,

die vorgeschlagene 3mm Welle mit M4 Gewinde für die Schraube ist leider zu kurz, auch der längeren Version

https://www.hydromarine.de/Wellenanlagen-Antriebe/Ersatzteile-fuer-starre-Wellenanlagen/Ersatzwelle-4-mm-Profi-mit-Gewinde-M4-195-mm::1094.html

fehlen 7mm, das wird eng...

Hat noch jemand einen Tip ob's die noch wonader gibt?

Bisher hab ich noch kien gefunden, aber hier tauchen bei den Tips (nicht nur für mich) genug shops auf, die ich noch nie vorher gesehen habe.

VG

Joerg

Share this post


Link to post

MoinMoin Joerg,

Faber Modellbau bietet dutzende Wellenanlagen an. Bei denen lass ich dutzende Euro jeden Monat....

VIelleicht ist was passendes dabei?

Eventuell M2 bzw M4-Welle einbauen mit dementsprechend Kupplung in Bezug auf den Motor.

Viele Grüße,
Christian

Share this post


Link to post

Danke für die links, hab immerhin 3 gefunden die wenigstens 200mm haben (202mm ist das Original),

http://mbp-rc.de/400er-Kompaktwellenanlage-3mm-M4-L200mm

https://www.cmc-versand.de/ProModels/G-Force-RC---Schiffswelle---Compact-400---Welle-3mm---M4---Länge-200mm---1-pc-arnr-84-GF-4021-003

http://www.hobby-lobby-modellbau.com/onlineshop/product_info.php/info/p3366_Edelstahlwelle-200-mm---3-mm---M4----5001-80.html

letztere natürlich nicht lieferbar ...

Vielleicht sollte ich mal in unserer Inst.-Werkstatt anrufen, hab' neulig für die ein paar Fotos gemacht...

---------------------

da kauft man einen Bausatz und auf was man alles achten muss .... seufz...

LG

Joerg

Share this post


Link to post

Ruf einfach bei Frau Gundert an.

Die fertigt dir eine passende Welle an und gut ist.

Bei meinen drei Wellen für die Breusing war das jedenfalls überhaupt kein Problem.

Edited by Achim_LSG

Share this post


Link to post

Moin,

um es besser zu verstehen.....möchtest du das Original-Stevenrohr von Graupner weiterhin verwenden...?

Wenn nicht ist doch +/- ein paar mm egal....

 

Wenn du Original-Stevenrohr verendest und Welle aus dem Zubehör zu lang ist....kannst du die doch

kürzen....:keineIdee:

Share this post


Link to post

Hi Jens,

um es besser zu verstehen.....möchtest du das Original-Stevenrohr von Graupner weiterhin verwenden...? 

genau, ich hab die Lager festgelötet und alles mit Epoxi eingeklebt/-gegossen das möchte ich eigentlich ungern wieder auseinanderreissen. +/-2mm ist egal, aber -7mm ist ein bischen viel. In dem ganzen Gewusel in den vielen Shops hab ich keine 3mm Welle mit M4 Gewinde gefunden, die länger als 200mm und lieferbar ist. Kürzen der Welle wär ja kein Problem.

Da ich ja später noch den Wilma Nachfolger bauen will, stossen die vielen Tips hier zum Glück auch nicht auf ganz taube Ohren, da werd ich einiges anders machen und gerade für den Antrieb ist nicht's vorhanden, ausser dass ein (ungenutzter alter) 500Speed herumliegt, den ich aber jetzt mit Sicherheit nicht mehr nutzen will.

 Ruf einfach bei Frau Gundert an.

Die fertigt dir eine passende Welle an und gut ist. 

Achim: danke für den Tip, ich versuchs gleich mal per email.

VG

Joerg

Share this post


Link to post

Hallo Joerg,

 

einzig was mir da einfällt, wenn alle Stricke reißen....an einer 3mm Welle das Ende auf 2mm abdrehen

und ein M2 Gewinde aufschneiden. Dann könntets du den Adapter M2/M4 verwenden.

Share this post


Link to post

Moin Jens,

klar, das wär aber die letzte Lösung. Ich werde erstmal mailen (hab zwar die Länge der Welle aber nicht die Länge des Gewindes bei mir, sonst hätte ich schon angefragt).

An sich muß man ja nur eine 4mm Welle auf 3mm abdrehen, sollte auch nicht so schwierig sein.

LG

Joerg

Share this post


Link to post

Joerg......dir ist schon klar eine ca 200mm Welle von 4 auf 3mm abzudrehen,  mehr Arbeit

ist, wie das Endstück einer 3mm Welle auf 2mm abzudrehen......:pfeif:

Share this post


Link to post

Hi Jens,

sorry, ich hab keine Ahnung vom Drehen, bei Messing würd ich sagen hab dich nicht so. Bei Edelstahl sieht's aber wahrscheinlich anders aus. Hab's eher von der Haltbarkeit aus gesehen. Keine Adapter, keine potentiellen Schwachstellen.

J

Share this post


Link to post

Von der Struktur ist das Abdrehehn von 4mm auf 3mm sicherlich geschickter.

Die Schwierigkeit dabei ist weniger die Bearbeitung als solche, das geht auch bei Eelstahl noch. Das Eigentliche Problem ist dabei die Einspannung. Dabei muss mindestens zwischen zwei Spitzen gespannt werden, was aber kein Thema ist. Nur was macht eine Welle, wenn man gegen sie drückt? Sie biegt sich weg. Und da beim Drehen immer solche Kräfte entstehen, wird sich die Welle insbesondere in der Mitte beim Abziehen wegbiegen.

Damit eine saubere Welle zu bekommen bedarf dann wiederum einiger Vorgänge, um die Zustellung und damit Schnittkräfte gering zu halten. Es geht also durchaus, aber ist eben mehr Aufwand.

Grüße

Daniel

  • Like 1

Share this post


Link to post

Sieht gut aus bis hier.

Die Wilma hatte auch mal ist ein schönes handliches Boot.

Von Moderator Steinbeisser bearbeitet

Kommentar hierhin verschoben, bitte in den Kommentarbericht schreiben.

Share this post


Link to post

Hi,

für den ersten Versuch geht die Welle nächste Woche in 'unsere' mechanische Werkstatt. Ich werde beide Adapterstücke ordern (3mm->M4 und 2mm->M4) und dann schau ich mal. Kleben sollte dort kein Problem werden.

VG

Joerg

Share this post


Link to post

Hey Joerg,

 

jetzt bin ich aber etwas neidisch.......ein gedruckter, neuer und holer Mast....:cry:

Share this post


Link to post

:) man muss auch mal Glück haben!

Die Beleuchtung wird teilweise mit 3mm LED und teilweise mit SMD LED an Lackdraht umgesetzt.

Stellt sich mir die Frage ob der Lack über die Jahre porös werden kann?  Im inneren des Mastes muss ich ja eigentlich nicht lackieren, aber vielleicht auch um den Lackdraht fest zu bekommen, damit er nicht durch Vibationen (laaaaaaaaaaaaangfristig) irgendwann bricht?

Grundsätzlich kann anmalen aber nicht falsch sein, nach dem Motto: "Schad nix, nützt aber auch nix"

Im Faller der Reparatur wir eh alles neu verlegt.

Schönen Sonntag,

Joerg

 

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now